Oettinger Bier – Test und Meinung aus Sicht eines Käufers

Follow
93.3

Mein Name ist Manfred und ich bin wie viele Männer und auch Frauen, dass ich gerne mal ein Bier trinke. Ob man nun mit Freunden ein Fußballspiel schaut oder seine Freunde zu einer Grillparty einlädt, ein kühles Bier darf nicht fehlen. Allerdings unterscheide ich mich zu vielen Biertrinkern, denn ich habe nicht das Privileg, immer die gleiche Sorte zu trinken und bin auch nicht vorurteilend gegenüber anderen Biersorten. Viele Biertrinker haben Ihre Gewohnheiten und trinken nur Pils, Export, Weißbier oder Alt und sind gegenüber neuen Sorten eher skeptisch. Auch eine gewisse Abneigung gegen sogenannte Billigbier-Sorten wie Oettinger lassen sich unter den Biertrinkern immer wieder feststellen.

Deutschlands Biermarke Nr. 1 – Trotz schlechtem Ruf
Ich kann es nicht ganz verstehen, das Oettinger Bier auf der einen Seite das am meist verkaufte Bier in Deutschland ist, aber bei Umfragen will es keiner trinken. Immer wieder stellt man bei Umfragen fest, das Oettinger einen so schlechten Ruf hat wie kaum eine andere Biermarke. Schaut man sich die Zahlen mal an, hat Oettinger zum Beispiel im Jahr 2015 mit ca. 5,4 Millionen Hektoliter Bier, das in Deutschland verkauft wurde, am meist Absatz gemacht noch vor Krombacher mit ca. 5,2 Millionen Hektoliter Bier. (Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/216493/umfrage/die-meistverkauften-biermarken-in-deutschland/)

Kein Marketing – Große Produktpalette
Unter den Biertrinkern hat Oettinger das Image des Billig-Bieres, was unter anderem natürlich auf den günstigen Preis zurückzuführen ist. So kann man eine Kiste Oettinger Pils im Schnitt für 6,49 erwerben, was zu anderen Biersorten-Preisen enorm günstig erscheint. Dieser günstige Preis ist teilweise darauf zurückzuführen, das Oettinger komplett auf Marketing verzichtet und keine teuren TV-Werbespots wie Krombacher finanzieren muss. Das wirkt sich natürlich auf den Preis von Oettinger positiv aus, aber auf keinen Fall auf die Qualität des Bieres. Die Produktpalette der Oettinger Brauerei ist so groß wie bei fast jeder anderen Biersorte und bietet unter anderem Pils, Export, Weizen (naturtrüb, kristall, dunkel), Cola-Bier, Radler und vieles mehr.

Der Geschmackstest mit Oettinger-Bier
Man kann sagen, dass es generell zwei Arten von Biertrinkern gibt, die einen sind Oettinger-Fans und die anderen eben nicht. Ich bin dieser Frage natürlich nachgegangen und hab das Oettinger-Pils getestet und habe mir ein paar Flaschen kalt gelegt und anschließend in ein Glas eingeschenkt.

Das Bier hat eine goldgelbe Farbe, die es nicht von anderen Pilssorten unterscheiden lässt. Auch der Schaum im Glas hat das Bier relativ lange gehalten, was ich von anderen Biersorten schon anders hatte. Der Geruch ist, wie man das bei einem Bier kennt, leicht hopfig und herb.

Nach dem ersten Schluck war ich positiv überrascht und auch der hohe Anteil der Kohlensäure aus der Flasche hat dem Bier eine tolle Spritzigkeit verliehen. Natürlich hat jeder einen anderen Geschmack, aber ich kann Oettinger-Bier vom Preis/Leistungsverhältnis nur weiterempfehlen und das Bier kann durchaus gegenüber Bier aus höheren Preisklassen mithalten.

Good

  • Optimales Preis/Leistungsverhältnis
  • Ohne Gentechnik
  • verwendet ausschließlich qualitätsgeprüfte Rohstoffe
  • bietet einzigartiges Sortiment für nahezu jeden Geschmack

Bad

  • schlechter Ruf, eilt diesem aber voraus
  • Schaumbildung bei manchen Sorten nicht optimal
93.3

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password