Mandelmilch, Kokosmilch und Co. – Test und Meinung aus der Sicht eines Käufers

Follow
91.3

Hallo, ich bin Tammy, und ich habe einmal pflanzliche Milchalternativen getestet. Milch ist nicht so gesund, wie man immer denkt – zumindest bekommt man dies heute immer öfter zu lesen, und diese Berichte kommen nicht immer nur aus der veganen Ecke. Mittlerweile gibt es auch immer mehr Berichte aus anderen Quellen die aufzeigen, dass tierische Milch- und Milchprodukte gar nicht so gesund sind, wie man bisher dachte. Dennoch können die wenigsten von uns ohne Milch leben, wenn man einmal bedenkt wo überall Milch enthalten ist. Allein schon der Gedanke an einen Kaffee ohne Milch am Morgen war mir ein Graus.

Pflanzliche Milch – Alternativen zur Kuhmilch

Ich muss zugeben, diese ganze Vegan-Welle, die es heute gibt, ist auch nicht wirklich meins. Dennoch fange ich momentan bei so einigen Sachen an zu überlegen, ob es für mich persönlich nicht besser ist, wenn ich auf Alternativen pflanzlicher Art zurückgreife. Einen nicht so arg großen Einschnitt in den üblichen Tagesablauf stellen pflanzliche Milchalternativen dar. Da kann man ruhig einmal Alternativen ausprobieren. Und genau das habe ich getan. Auf der Liste standen neben der überaus beliebten Mandelmilch auch Kokosmilch, Hafermilch und Soja-Milch.

Mandelmilch – echt lecker

Beim beliebtesten Produkt in diesem Bereich, der Mandelmilch, kann ich mich wirklich den allgemein guten Bewertungen anschließen. Natürlich schmeckt diese Milch nicht genauso wie Kuhmilch, wie soll sie das auch? Dennoch ist diese Milch sehr schmackhaft, sowohl im Kaffee, als auch für den Kakao. Etwas schwieriger wird es dann, wenn man Milch in Pudding und Co. ersetzen möchte. Auch hier gibt es Möglichkeiten, aber man muss schon ein wenig experimentieren. Trotzdem ist Mandelmilch eine Variante, auf die ich sicher öfter zurückgreifen werden, wenn ich nicht sogar ganz umsteige.

Kokosmilch – nicht unbedingt für den Kaffee

Diese Art der Pflanzenmilch kann vielfältig eingesetzt werden. Hier handelt es sich aber nicht um die recht kompakte Variante aus der Dose, sondern um die sehr flüssige aus dem Tetra-Pack. Auch diese Milch lässt sich im Kaffee verwenden, ist aber meiner Meinung nach sehr gewöhnungsbedürftig. Dennoch lässt sie sich sehr gut trinken, gerade als Kakao, aber auch für Puddings und Co. ist sie gut geeignet.

Hafermilch – nicht mein Ding

Hafermilch oder auch die Variante mit Reis sind schon sehr gewöhnungsbedürftig. Sie ist sehr flüssig, und schmeckt zwar im Kaffee, aber es braucht sehr lange, bis man sich daran gewöhnt hat. Leider ergibt sich bei vielen Marken nach kurzer Zeit ein leichter Schleim am Boden der Packung, der auch für Klümpchen auf dem Kaffee sorgt. Ich muss zugeben, meins ist diese Variante nicht.

Soja-Milch – auch eine Geschmackssache

Soja ist ja nun auch wieder etwas, das so gar nicht unumstritten ist. Ist es nun gesund oder eher doch nicht? Ich bin eher Fan der Mandelmilch. Zwar schmeckt die Soja-Milch recht neutral und funktioniert auch gut im Kaffee, dennoch wird die Soja-Milch nicht mein Favorit werden.

Fazit:

Es gibt einige Alternativen zur normalen Kuhmilch, an die man sich durchaus gewöhnen kann. Andere sind nicht wirklich gut. Aber dies ist auch sicherlich immer eine Geschmackssache. Was der eine mag, behagt dem anderen vielleicht gar nicht. Pflanzliche Milch kann definitiv eine gute Alternative sein, dennoch bedarf es einer gewissen Eingewöhnungszeit.

Good

  • gesunde Alternative
  • gut aus Tierschutzsicht
  • gut für die Gesundheit
  • gutes Gewissen

Bad

  • sehr gewöhnungsbedürftig
  • relativ teuer
  • nicht für alle Zwecke einsetzbar
91.3

1 Comment

  1. Ich bin Fan von diesen Alternativen. Milch ist einfach nicht gut für uns, einmal abgesehen vom Tierschutz-Aspekt. Man muss sich zwar daran gewöhnen, aber das geht eigentlich recht schnell. Danach möchte man eigentlich nie wieder Kuhmilch trinken. Ich kann nur empfehlen, es mal zu probieren.

Comments are now closed for this post.

Lost Password